Forschung

Forschungsschwerpunkte

- Digitale partizipative Produktionsformen
- Prosumentenforschung und digitale Medien
- Social Television
- Social Media und partizipative Medienkultur
- Video on Demand und Streaming Culture

Projekte

DFG-Projekt:
Social TV in der digital-vernetzten Medienkultur: Dispositivanalyse öffentlich-rechtlicher Content-Netzwerke und partizipativer Multiplattformproduktionen für Soziale Medien


Über eine Laufzeit von 36 Monaten erforscht das Projekt die Konvergenz von öffentlich-rechtlichem Fernsehen und Social Media am Beispiel des ARD/ZDF Content-Netzwerkes „funk“. Das Projekt folgt dabei einer aktuellen internationalen Forschungsrichtung, die die medienstrukturelle Verschränkung von TV, Web und Social Media als Social TV im Sinne eines medienintegrativen Ansatzes versteht. Social TV bedeutet danach nicht mehr nur eine Zusatzfunktion des Fernsehens, sondern bezeichnet ein medienintegratives Konvergenzphänomen, das die Medienlogik des Fernsehens mit der Logik Sozialer Medien synchronisiert. Durch die zunehmende Verschränkung von Multiplattformstrukturen im vernetzten Ökosystem digitaler Medien erodieren einzelmedienbezogene Formen der Produktion, Distribution und Rezeption. Die Konsequenz dieser Transformationen ist eine Ausweitung flexibler und horizontal-integrierender Multiplattformumgebungen, die die technologischen, institutionellen, kulturellen und ökonomischen Rahmenbedingungen definieren und zu Veränderungen etablierter Praktiken und Paradigmen in der Medienpraxis führen.

Projektzeitraum: 2019-2022