Medienwissenschaft und Medienkultur

Veröffentlichungen

1.                  Monografien

Florian Mundhenke (2016): Zwischen Dokumentar- und Spielfilm. Zur Repräsentation und Rezeption von Hybrid-Formen. Wiesbaden. Link

Florian Mundhenke (2008): Zufall und Schicksal, Möglichkeit und Wirklichkeit – Erscheinungsweisen des Zufälligen im zeitgenössischen Film. Reihe „Aufblende – Schriften zum Film“. Marburg. Link

 

2.                  Sammelbände

Mundhenke, Florian, Fernando Ramos Arenas, Thomas Wilke (2015) (Hg.): Mashups. Neue Praktiken und Ästhetiken in populären Mediendiskursen. Wiesbaden. Link

Judith Kretzschmar, Florian Mundhenke (2012): Von der Flimmerkiste zum IP-TV. Umbrüche und Zukunftsperspektiven des Mediums Fernsehen. München. Link

Andreas Becker, Kayo Adachi-Rabe, Florian Mundhenke (2010) (Hg.): Japan – Europa. Wechselwirkungen zwischen den Kulturen im Film und den darstellenden Künsten. Darmstadt. Link

 

3.                  Aufsätze

Mundhenke, Florian (2016): „Postmoderne Körpererfahrungen: Die Rolle von Vampirmythos und Jugendselbstmorden in Shunji Iwais Vampire (2011)“. In: Becker, Andreas, Kayo Adachi-Rabe (Hg.): Körperinszenierungen im japanischen Film. Darmstadt 2016, S. 163-186.

Mundhenke, Florian (2016): „Die Webdokumentation –  Funktions- und Wahrnehmungswandel des Dokumentarischen im intermedialen Raum zwischen Fernsehen, Film und Neuen Medien“. In: Weber, Thomas, Carsten Heinze (Hg.): Der dokumentarische Film im Medienwandel. Neue Formen, neue Perspektiven, inter- und transdisziplinäre Ansätze. Wiesbaden.

Mundhenke, Florian (2016): „Postmoderne Cinéphilie. Die Veränderungen des sozialen Raums Kino als Reflexionen von Filmerfahrung in der digitalen Ära.“ In: Arenas, Fernando Ramos (Hg): Cinéphilie. Augenblick, Band 64. Marburg. S. 86-99.

Mundhenke, Florian (2016): „Von der medialen Hybridisierung zur intermedialen Konvergenz des Dokumentarfilms: Der Fall der Webdokumentation“. In: Ritzer, Ivo, Peter W. Schulze: Transmediale Genre-Passagen. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden. S. 253-268.

Mundhenke, Florian (2015): „Japan: Kiyoshi Kurosawa – Pulse“. In: Ritzer, Ivo, Marcus Stiglegger (Hg.): Neues ostasiatisches Kino. Reihe „Stilepochen des Films.“ Stuttgart. S. 110-120.

Mundhenke, Florian (2015): „Die gefakte Materialkompilation als Mashup? Die pseudokumentarische Praxis der Neukontextualisierung von Found Footage.“ In: Mundhenke, Florian, Fernando Ramos Arenas, Thomas Wilke (Hg.): Mashups. Neue Praktiken und Ästhetiken in populären Mediendiskursen. Wiesbaden. S. 59-76.

Mundhenke, Florian (2014): „Verkörperlichte Filmerzählungen. Dramaturgie als Repräsentationsweise des menschlichen Körpers in den Gattungen Spielfilm und Dokumentarfilmen sowie ihren Hybridformen“. In: Hasche, Christa, Eleonore Kalisch, Thomas Weber (Hg.): Der dramaturgische Blick. Potenziale und Modelle von Dramaturgie im Medienwandel. Berlin. S. 185-200.

Mundhenke, Florian (2013): „Anmerkungen zum Kino als Erfahrungsraum im Zeitalter von Nutzungs- und Wahrnehmungsumbrüchen“. In: Augenblick 56/57 – „Erfahrungsraum Kino“. Marburg 2013. S. 200-217.

Mundhenke, Florian (2013): „Bildbasierte Interessensmodellierung im zeitgenössischen Musikclip: Beitrag zu einer multimodalen Filmanalysepraxis“. In: Grabbe, Lars C., Patrick Rupert-Kruse: Multimodale Bilder. Zur synkretistischen Struktur des Filmischen. Darmstadt 2013. S. 129-147.

Mundhenke, Florian (2013): „«You Can’t Stop What’s Coming»: Hybridisation of the Western Genre Formula as an Intercultural Strategy of Meaning-Making“. In: Ivo Ritzer, Peter W. Schulze: Genre Hybridisation: Global Cinematic Flows. Marburg. S. 197-214.

Mundhenke, Florian (2013): „Der Medienwandel des Fernsehens als Funktionswandel und Wahrnehmungswandel: Mediale Hybridisierung am Beispiel des Dokumentarischen.“ In: Breitenborn, Uwe, Gerlinde Frey-Vor, Christian Schurig (Hg.): Medienumbrüche im Rundfunk seit 1950. Jahrbuch Medien und Geschichte 2013. Köln. S. 90-109. 

Mundhenke, Florian (2012): „Der Erfahrungsraum Kino im digitalen Zeitalter. Herausforderungen des Dispositivs Kino zwischen medialer Konkurrenz und sozialer Nutzungspraxis“. In: Rabbit Eye – Zeitschrift für Filmforschung (ISSN 2192-5445), Nr. 5, S. 71-85. 

Mundhenke, Florian (2012): „Lektüren des Televisuellen. Für eine Pragmasemiotik des Fern-sehens“. In: Mundhenke, Florian, Judith Kretzschmar: Von der Flimmerkiste zum IP-TV. Umbrüche und Zukunftsperspektiven des Mediums Fernsehen. München. S. 69-83.

Mundhenke, Florian (2012): „Resourceful Frames and Sensory Functions – Musical Transformations from Game to Film in Silent Hill“. In: Moormann, Peter (Hg.): Music and Game. Musik und Medien. Perspectives on a Popular Alliance. Wiesbaden. S. 104-127. 

Mundhenke, Florian (2011): „Von Mockumentaries zu Mock-Format-Filmen: Das selbstreflexive Fernsehspiel als Motor der Gattungshybridisierung“. In Rundfunk und Geschichte. Jahrgang 37, Nr. 3-4/2011. S. 46-59.

Mundhenke, Florian (2011): „Authenticity vs. Artifice – The Hybrid Cinematic Approach of Ulrich Seidl“. In: Austrian Studies 19 (2011): The Austrian Noughties. Texts, Films and Debates 2000-2009. S. 113-125. 

Mundhenke, Florian (2011): „Orte in neuen Medien und virtuellen Welten“. In: Kretzschmar, Judith, Markus Schubert, Sebastian Stoppe (Hg.): Medienorte. Mise-en-scènes in alten und neuen Medien. München. S. 193-197.

Mundhenke, Florian (2011): „Passivität, Langeweile, Zerstreuung – Medienhistorische Überlegungen zu einem Paradigmenwechsel“. In: Feustel, Robert, Nico Koppo, Hagen Schölzel (Hg.): Wir sind nie aktiv gewesen. Interpassivität zwischen Kunst- und Gesellschaftskritik. Berlin. S. 84-95.

Mundhenke, Florian (2010): „Dokumentarische Authentizität im gegenwärtigen J-Horror. Der japanische Geisterhorrorfilm The Curse – Noroi“. In: van Bebber, Jörg (Hg.): Dawn of an Evil Millennium. Horror und Kultur im neuen Jahrtausend. Darmstadt. S. 235-241.

Mundhenke, Florian (2010): „From Stereotypes to Characters: The Development of Queer Motifs in American Cinema from Wings to The Children’s Hour“. In: Elledge, Jim (Ed.): Queers in Popular American Culture. Three Volumes. Volume I: Film and Television. Santa Barbara, Den-ver, Oxford. S. 47-68.

Mundhenke, Florian (2010): „Amerikanische Yakuza, japanische Gangster – Intermediale Oszillationen zwischen Ost und West“. In: Becker, Andreas, Kayo Adachi-Rabe, Florian Mundhenke (Hg.): Japan – Europa. Wechselwirkungen zwischen den Kulturen im Film und den darstellenden Künsten. Darmstadt. S. 198-212. 

Mundhenke, Florian (2010): „Polyphone Friktionen – die Analyse von Doku-Hybriden aus rezeptionspragmatischer Perspektive“ In: MEDIENwissenschaft 1/10, Sonderheft zur dokufiktionalen Medienangeboten. S. 29-37. 

Mundhenke, Florian (2009): „ ‚Ich ist ein Anderer’ – Medienhistorische Perspektiven auf Identitätskonstruktionen und Partizipationsformen im Web 2.0“. In: SPIEL - Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft, Heft 4/2009: Phänomene des Web 2.0 als Agenten des kulturellen Wandels, hgg. Pscheida, Daniela, Sascha Trültzsch. S. 325-338. 

Mundhenke, Florian (2009): „The Exorcist (1973) als Beispiel der Relevanz von Filmmusik in genrespezifischer und filmhistorischer Hinsicht“. In: Kieler Beiträge zur Filmmusikforschung 3, 2009. URL: www.filmmusik.uni-kiel.de/beitraege.htm

Mundhenke, Florian (2008): „Picknick am Wegesrand: Vom Stalking in der verbotenen Zone. Reflexion über Andrej Tarkowskijs Stalker (1979)“. In HOW TO: Das kritische Themenmagazin. Ausgabe 4 „How to Stalker“, November 2008.

Mundhenke, Florian (2008): „Langeweile als ästhetisches Prinzip der künstlerischen Avantgarde im 20. Jahrhundert.“ In: Heller, Franziska, Elke Rentemeister, Thomas Waitz, Bianca Westermann (Hg.): Paradoxien der Langeweile. Augenblick, Band 41. Marburg. S. 79-91.

Mundhenke, Florian (2008): „Politik im Zeitalter ihrer (medialen) Simulation. Die Kampagne der PARTEI mit Baudrillard gelesen.“ In: Dörner, Andreas, Christian Schicha (Hg.): Politik im Spot-Format. Wiesbaden. S. 311-328.

Mundhenke, Florian (2006): „Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten des Zufalls im experimentellen und medienreflexiven Filmschaffen“. In: Jahn-Sudmann, Andreas, Christian Hißnauer, Michael Eckardt (Hg.): Medien – Zeit – Zeichen. Marburg. S. 112-123.

Mundhenke, Florian (2005): „Der Zufall als Kategorie der kulturellen Bedeutungsproduktion“. In: Becker, Andreas, Saskia Reither, Christian Spiess (Hg.): Reste. Umgang mit einem Randphänomen. Bielefeld. S. 101-128.

Mundhenke, Florian (2004): „Evolution und Verfall – Film als organisches Gesamtkunstwerk bei Peter Greenaway“. In: Steinle, Matthias, Burkhard Röwekamp (Hg.); Selbst/Reflexionen. Von der Leinwand bis zum Interface. Marburg 2004. S. 127-142.

Mundhenke, Florian (2003): „Identitäten, Analogien, Begegnungen – Systeme des Zufalls in den neueren Filmen von Claude Lelouch“. In: Röwekamp, Burkhard u.a. (Hg.): Medi-en/Interferenzen. Marburg 2003. S. 120-130.

Mundhenke, Florian (1999): „Perry Rhodan und Jerry Cotton – Trivialliteratur in Deutschland“. In: Bohnsack, Petra, Hans-Friedrich Foltin (Hg.): Lesekultur. Populäre Lesestoffe von Gutenberg bis zum Internet. Marburg 1999. S. 217-230.

 

 

seit 2001 diverse Rezensionen zu wissenschaftlichen Neuerscheinungen sowie Tagungsberichte und Essays für die Zeitschrift MEDIENwissenschaft

Einträge zu verschiedenen Filmen in: Heller, Heinz-B., Matthias Steinle (Hg.): Filmgenres: Komödie. Stuttgart 2005. S. 336-339, S. 364-368, S. 450-454.