Medienwissenschaft und Medienkultur

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017

 

Spezielle Methoden der Medienwissenschaft: Filmtheorie - Texte und Kontexte

Seminar BA KMW Modul 1004

Tag/Zeit: Dienstag, 15-17 Uhr, wöchentlich

Ort: Burgstraße 21, Raum 5.21

Beginn: 10.10.2017

Inhalt:

Filmtheorie gibt es beinahe so lange wie das Medium selbst, das Ende des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Von Anfang an stellten sich Erfinder, Industrielle, Künstler und Intellektuelle Fragen nach dem Wesen des Kinos, nach seiner Eignung für spezielle Darstellungsformen und nach dem Status der aufgenommenen und wiedergegebenen Bilder. Das Seminar wird in einer Zweiteilung Schlüsselwerke (Texte) sowie deren Aufnahme und Verarbeitung (Kontexte) – unter anderem unter Zuhilfenahme einschlägiger Klassiker der Filmgeschichte als Beispiele – betrachten und analysieren. Im Vordergrund stehen dabei, wie von Thomas Elsaesser und Malte Hagener in ihrer filmtheoretischen Einführung (2007) vorgeschlagen, die menschlichen Sinne und ihre Affizierung durch das Medium. Themenschwerpunkte sollen unter anderem sein: Fenster und Rahmen (Realismus, Zentralperspektive, Kino als Schaufenster), Tür und Leinwand (Eintritt in den Film/Schwellen, Narratologie, Filmanfänge), Auge und Blick (Continuity, Blickweisen, feministische Filmtheorie), Haut und Kontakt (Identität und taktile Filmwahrnehmung, Phänomenologie, Körperkino), Ohr und Ton (Ton und Raum, Materialität des Tons); Film und Digitalisierung (Digitaler Film, Transmediales Erzählen).

Hinweis: Zur Anschaffung wird Elsaesser, Thomas / Hagener, Malte: Filmtheorie zur Einführung. Hamburg: Junius und Albersmeier, Franz-Josef [Hrsg.]: Texte zur Theorie des Films. Stuttgart: Reclam empfohlen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Lehraufträge

Digitales Erzählen – Trans- und crossmediale Geschichtenwelten (Universität Erfurt)

Medienanalyse (Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Salzgitter)

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ältere Lehrveranstaltungen:

SoSe 2017

Spezielle Theorien der Medienwissenschaft: Zugänge zur Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

WS 2016/17

Spezielle Methoden der Medienwissenschaft: Filmtheorie - Texte und Kontexte (Universität Leipzig)

SoSe 2016

Spezielle Theorien der Medienwissenschaft: Zugänge zur Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

Transmedia- und Crossmedia-Storytelling als Stilformen der Digitalkultur (Universität Erfurt)

WS 2015/16

Spezielle Methoden der Medienwissenschaft: Filmtheorie - Texte und Kontexte (Universität Leipzig)

SoSe 2015

Spezielle Theorien der Medienwissenschaft: Zugänge zur Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

Gattungs- und Genrehybridisierung in Film und Fernsehen (Universität Erfurt)

WS 2014/15

Spezielle Methoden der Medienwissenschaft: Filmtheorie - Texte und Kontexte (Universität Leipzig)

Theorien der Filmästhetik – Die filmischen Gestaltungsmittel: Licht, Farbe, Sound, Musik (Universität Leipzig)

SoSe 2014

Spezielle Theorien der Medienwissenschaft: Zugänge zur Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

WS 2013/14

Einführung in die Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

Vom Jahrmarktkino zu 3D: Filmgeschichte von den Anfängen bis heute (Universität Erfurt)

WS 2012/13

Einführung in die Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

Heimatfilm. Theorien und Praxis der Film- und Fernsehanalyse (Universität Erfurt)

WS 2011/12

Einführung in die Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

SoSe 2011

Theorie und Praxis der Filmmontage (Universität Leipzig)

WS 2010/11

Einführung in die Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

SoSe 2010

Theorie und Praxis der Filmmontage (Universität Leipzig)

WS 2009/10

Einführung in die Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

SoSe 2009    

Einführung in die Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

SoSe 2008

Einführung in die Film- und Fernsehanalyse (Universität Leipzig)

WS 2006/07

Heimatfilm - Opium fürs Volk? (Universität Leipzig)

SoSe 2005

Programmgeschichte DDR-Fernsehen: Die Darstellung der Heimat als kulturpolitischer Auftrag (Universität Leipzig)

WS 2004/05

Joris Ivens dokumentarisches Werk und sein Einfluss auf die deutsche Filmkunst (Universität Leipzig)

 

zurück