Start » Institut » 

Aktuelles Institut

02.01.2014

Ansgar Zerfaß übernimmt EUPRERA-Präsidentschaft

Professor Ansgar Zerfaß vom Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig ist neuer Präsident der European Public Relations Education and Research Association (EUPRERA). Die wissenschaftliche Gesellschaft mit Sitz in Brüssel vereint rund 500 Mitglieder aus mehr als 30 Ländern. Darunter sind die meisten Hochschulen und Forscher, die sich auf dem Kontinent mit Fragen der strategischen Kommunikation und Unternehmenskommunikation befassen, sowie einige renommierte Praktiker und Institutionen aus der Kommunikationsbranche.

Zerfaß übernahm die Präsidentschaft Anfang Januar 2014 von Professor Dr. Valerie Carayol, Universität Bordeaux III, Frankreich. Er wurde letztes Jahr einstimmig von der Generalversammlung gewählt, die damit unter anderem sein langjähriges Engagement für die internationale Forschung als Executive Director von EUPRERA und als Leiter mehrerer europaweiter Studien würdigte.

In seiner ersten Stellungnahme als Präsident sagte Zerfaß: "Das Wissen im Bereich strategische Kommunikation, Public Relations und Organisationskommunikation wächst schneller denn je zuvor. Die langanhaltende Dominanz weniger, vor allem angloamerikanisch geprägter, Theorien und Denkschulen ist vorbei. Inzwischen leisten Forscher aus ganz Europa mit sehr unterschiedlichen Perspektiven und Methoden einen Beitrag zum akademischen Fortschritt. Wir können stolz darauf sein, was gemeinsam erreicht wurde - insbesondere in der transnationalen und interkulturellen Forschung, die in der global vernetzten Mediengesellschaft immer wichtiger wird."

Gemeinsam mit dem Führungsteam und Vorstand von EUPRERA, dem Vertreter aus Italien, Rumanien, Frankreich, Norwegen, Dänemark, Portugal und Großbritannien angehören, lud Zerfaß interessierte Wissenschaftler aus allen Regionen ein, sich am internationalen Fachdiskurs zu beteiligen. Darüber hinaus sind Nachwuchsforscher, vor allem Doktoranden, willkommen, die sich dem rasch wachsenden Netzwerk der Kommunikationsforscher im Bereich strategische Kommunikation anschließen wollen.

Ein zentraler Treffpunkt und eine Börse für Forschungskooperationen ist der jährliche wissenschaftliche Kongress der EUPRERA. Die diesjährige Konferenz mit dem Thema “Communication Ethics in a Connected World" findet vom 11. bis 13. September 2014 in Brüssel statt, organisiert von der Université catholique de Louvain. Die Universität Leipzig war in der Vergangenheit ebenfalls bereits Gastgeber dieses internationalen Treffens.

Ansgar Zerfaß (48) ist seit 2006 Professor für Kommunikationsmanagement an der Universität Leipzig. Er wirkt dort auch als Prodekan der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie. Zudem ist er Professor (Adjunct) in Communication and Leadership an der BI Norwegian Business School in Oslo. Zerfaß wurde an der Universität Erlangen-Nürnberg in Betriebswirtschaftslehre promoviert und hat sich nach mehrjähriger Führungstätigkeit in der Kommunikationsbranche ebenfalls dort im Fach Kommunikationswissenschaft habilitiert. Er ist Autor bzw. Herausgeber von bislang 27 Büchern, zahlreichen empirischen Studien und Forschungsberichten sowie von über 200 Fachbeiträgen zu den Themenfeldern Strategische Kommunikation, Online-Kommunikation, Social Media und Unternehmenskommunikation.