Start » Institut » 

Aktuelles Institut

06.06.2016

Auszeichnung in New York

Impact Award des Journal of Communication Management für Forschungsprojekt der Uni Leipzig

Prof. Michael Goodman Ph.D. (Vorsitzender der CCI Conference & CUNY, New York), Prof. Dr. Ansgar Zerfaß (Universität Leipzig), Prof. Dr. Jesper Falkheimer (Herausgeber des Journal of Communication Management & Universität Lund)

Internationale Anerkennung für das wegweisende Forschungsprojekt "Value Creating Communication": Der erste englischsprachige Fachbeitrag zu den Zwischenergebnissen des von der Universität Leipzig betreuten Moduls wurde bei der Conference on Corporate Communication 2016 in New York mit dem Impact Award des Journal of Communication Management ausgezeichnet. Die renommierte Fachzeitschrift vergab den Preis einmalig aus Anlass ihres 20-jährigen Bestehens und legte daher hohe Maßstäbe an.

Der Beitrag "Creating Business Value Through Corporate Communication: A Theory-based Framework and its Practical Application" von Ansgar Zerfaß und Christine Viertmann wurde ausgezeichnet, weil er Theorie und Praxis des Kommunikationsmanagements vorbildlich verbindet: "It fits very well with the ambitions of the journal to combine theory and practice, communication with management", so Jesper Falkheimer, Herausgeber des Journals und Professor für Strategische Kommunikation sowie Rektor des Campus Helsingborg an der Universität Lund in Schweden.

Der Preis wurde im Rahmen der Corporate Communication International Conference 2016 am Baruch College der City University of New York (CUNY) an Professor Ansgar Zerfaß übergeben (Foto). Der Beitrag wird demnächst zur Veröffentlichung eingereicht und danach verfügbar sein.

Das von der Akademischen Gesellschaft für Unternehmensführung & Kommunikation geförderte und derzeit von den Universitäten Leipzig, Münster und Berlin (Humboldt Universität) umgesetzte Forschungsprojekt Value Creating Communication geht in mehreren Modulen den Fragen nach, wie Zukunftstrends von der Unternehmenskommunikation aufgegriffen werden können, wie der Beitrag von Kommunikation zur Wertschöpfung konzeptionalisiert werden kann und wie Strukturen und Prozesse des Kommunikationsmanagements in Zukunft zu gestalten sind.