Start » Institut » 

Aktuelles Institut

26.04.2016

Günter-Thiele-Preis zum 11. Mal in Leipzig verliehen

Auszeichnung für herausragende Abschlussarbeiten

Der Günter-Thiele-Preis 2016 geht an Denise Weigelt und Maria Borner. Die Absolventen des Bachelor-studiengangs Kommunikations- und Medienwissenschaft bzw. des Masterstudiengangs Communication Management an der Universität Leipzig wurden für ihre herausragenden studentischen Abschlussarbeiten geehrt. Die Preisträgerinnen (Fotos) erhielten in dieser Woche die Auszeichnungen.

Bachelorabsolventin Denise Weigelt untersuchte in ihrer Abschlussarbeit „The PR-Oath - Über die Brauchbarkeit eines Berufseides für angehende Kommunikationsmanager“ die Rolle von Kodizes in der PR-Branche und die Chancen für einen PR-Eid. Frau Weigelt hat sich – so die Jury – mit einem innovativen Thema für die Berufsfeldforschung beschäftigt und eine engagierte Befragung von fünf Experten im Bereich PR-Ethik vorgenommen.

In ihrer Masterarbeit unter dem Titel „Corporate Listening in der Unternehmenskommunikation. Theoretische Modellierung und Definition des organisationalen Zuhörens als strategischen Kommunikationsmodus“ hat sich Maria Borner mit dem innovativen Thema des organisationalen Zuhörens und der Wertschöpfung beschäftigt. Dazu hat sie nicht nur eigene analytische Arbeiten zum Corporate Listening vorgenommen, sondern auch ein äußerst anspruchsvolles theoretisches Konzept entwickelt. Maria Borner, die im Sommer-semester 2016 ihr Master-Studium Communication Management erfolgreich abgeschlossen hat, war wäh-rend ihres Studiums u.a. an Forschungsprojekten des Lehrstuhls für Strategische Kommunikation beteiligt.

Der mit 400 Euro für Bachelorarbeiten bzw. 600 Euro für Masterarbeiten dotierte Günter-Thiele-Preis wird seit 2005 jährlich an Absolventen von Deutschlands erstem PR-Lehrstuhl (Gründung 1992) in Leipzig verliehen – zuerst von der Stiftung zur Förderung der PR-Wissenschaft an der Universität Leipzig (SPRL), heute von der Günter-Thiele-Stiftung für Kommunikation und Management. Der Jury gehören Prof. Dr. Günter Bentele, Prof. Dr. Bernd Schuppener und Lisa Müller, M.A, an. Der jährlich zu vergebende Preis trägt den Namen des maßgeblichen Gründers der Stiftung, Dr. h.c. Günter F. Thiele. Ziel des Preises ist es, einen Anreiz zu wissenschaftlich-konzeptioneller Höchstleistung sowie zu innovativer und reflektierter Auseinandersetzung mit dem Themenfeld zu schaffen.

Jury-Vorsitzender Günter Bentele: „Wir haben den Günter-Thiele-Preis vor 10 Jahren ins Leben gerufen um exzellente Abschlussarbeiten auszuzeichnen, damit den Nachwuchs zu fördern und auch um den Ausbildungsstandort Leipzig zu stärken. Einige der Preisträger sind heute an Universitäten, andere in Forschungsinstituten oder im Kommunikationsmanagement tätig. Bedenkt man die Schwierigkeiten, den Nachwuchs bei einem so spannenden Berufsfeld für wissenschaftliche Tätigkeiten zu begeistern, gibt uns der Erfolg Recht und wir werden die Preise auch weiterhin ausloben.“

Kontakt:  Prof. Dr. Günter Bentele, Tel. 0176-81029510, bentele(at)uni-leipzig.de

Eine Aufstellung aller bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier.

 

      Denise Weigelt                          Maria Borner