Start » Institut » 

Aktuelles Institut

05.02.2018

Jahresbericht 2017 des Lehrbereichs Communication Management verfügbar

Der Lehrbereich Communication Management am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig blickt auf ein spannendes Jahr zurück. Im neuen Jahresbericht sind auf 100 Seiten unsere Aktivitäten 2017 zusammengefasst.

Das vergangene Jahr war wieder einmal von stetigem Wachstum geprägt: Mit Thomas Eichhorn, Sebastian Jürss, Christina Ruess und Dr. Lisa Dühring konnte unser Team um vier neue Mitarbeiter bereichert werden. Dr. Juliane Kiesenbauer und Dr. Evandro Oliveira haben erfolgreich ihre Promotionen abgeschlossen. Auch die Bandbreite unserer Partner und Förderer wurde unter anderem mit der EU, dem Deutschen Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet, dem Bundesamt für Strahlenschutz sowie der Deutschen Rentenversicherung Bund erweitert.

Insgesamt 57 Publikationen, darunter 18 Beiträge in internationalen Journals und vier Bücher, sowie 41 in Begutachtungsverfahren akzeptierte Tagungsbeiträge, zeigen den wissenschaftlichen Ertrag unserer Arbeit im vergangenen Jahr. Das Center for Research in Financial Communication konnte mit ersten Studien und einer Konferenz in Berlin erfolgreich positioniert werden. Neu im Portfolio der Kooperationsprojekte ist die Communication Benchmarking Initiative mit fast 40 beteiligten Konzernen. Gemeinsam mit den Universitäten Münster und Wien wurde ein Forschungsprojekt zur Unternehmenskommunikation in agilen Organisationen auf den Weg gebracht.

Lesen Sie auf den 100 Seiten unseres Jahresberichts spannende Berichte zu den Forschungstransferprojekten unserer Studierender - mit neuen Partnern wie dem MDR, Bayer, EnBW, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Innogy und SAP. Ganz besonders gefreut hat uns die Teilnahme vieler Alumni an der Veranstaltung REFRESH, die aktuelle Forschungsergebnisse kompakt vorstellt und der Vernetzung dient. Und wir sind stolz, dass sich auch dieses Jahr wieder Studierende über Auszeichnungen ihrer Abschlussarbeiten freuen durften. Lena Schneider erhielt den DPRG-Wissenschaftspreis 2017. Der BdP-Nachwuchspreis des Jahres ging an Meike Ostermeier.

Für Ihr Interesse an unserer Arbeit sowie für die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr möchten wir uns sehr herzlich bedanken. Die aufgeführten Erfolge wären ohne die vielfältige Unterstützung von Projektpartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, Stipendiengebern, Lehrbeauftragten, Verbänden, Stiftungen und Alumni nicht möglich gewesen. Wir freuen uns auf die weitere gute Kooperation und auf spannende neue Kontakte.

Der 100-seitige Jahresbericht ist online als PDF verfügbar.