Start » Institut » 

Aktuelles Institut

19.09.2015

Spitzenplatz für Kommunikations-Ausbildung der Uni Leipzig

Master Communication Management im Ranking der PR-Ausbildungsprogramme an erster Stelle / Erfolge auch im Forschungs-Ranking

Wer sich für Führungspositionen in den attraktiven Berufsfeldern der strategischen Kommunikation von Unternehmen, Verbänden oder Non-Profit-Organisationen qualifizieren will, ist an der Universität Leipzig an der richtigen Adresse. Das belegt die gestern in Berlin veröffentlichte Berufsfeldstudie 2015 des Bundesverbands deutscher Pressesprecher, für die 2.126 Kommunikationsmanager aus Unternehmen und Agenturen in ganz Deutschland befragt wurden.

Im Ranking der empfehlenswerten PR-Ausbildungsprogramme belegt die Universität Leipzig unter den Universitäten erneut den ersten Platz, gefolgt von der Ludwigs-Maximilians-Universität München sowie den Universitäten Münster, Hohenheim (Stuttgart) und Mainz. Bei den Fachhochschulen liegt die Quadriga Hochschule Berlin vor der Macromedia Hochschule (verschiedene Standorte) und der Hochschule Hannover. 

Für den im Oktober 2015 startenden neuen Jahrgang des Master Communication Management an der Alma Mater Lipsiensis haben sich 22 Studentinnen und 8 Studenten von insgesamt 16 verschiedenen Hochschulen aus dem In- und Ausland in einem mehrstufigen Auswahlverfahren qualifiziert. Viele verfügen über erste einschlägige Berufserfahrung. Die breite Zusammensetzung der Gruppe und die Verzahnung von Forschungs- und Anwendungsorientierung zeichnen den Studiengang aus.

Auch in der Forschung spielt das Institut für Kommunikation- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig in diesem Themenfeld in der ersten Liga - und zwar sogar international. Das Zitationsranking von Google Scholar, das die weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftler eines Fachgebiets ermittelt, listet Professor Dr. Ansgar Zerfaß, Lehrstuhl für Strategische Kommunikation, derzeit unter den TOP 2 für Corporate Communication und Strategic Communication sowie unter den TOP 4 für Public Relations. Zerfaß ist mit einem h-Index von 32 jeweils der einzige deutschsprachige Wissenschaftler im Ranking der zehn meist zitierten Autoren.