Start » 

Aktuelle Meldungen des IfKMW

10.12.2014

Film-/Fernsehproduzent Olaf Jacobs zum Honorarprofessor ernannt

Am 9. Dezember ernannte Rektorin Prof. Dr. med. Beate Schücking den Leipziger Film- und Fernsehproduzenten Diplom-Kaufmann Olaf Jacobs zum Honorarprofessor für "Ökonomie der Film- und Fernsehproduktion".

Professor Jacobs unterrichtet seit zwölf Jahren an der Universität Leipzig Filmwirtschaft, Medienökonomie und Dokumentarfilm-Produktion, davon zehn Jahre im Schwerpunkt Medienwissenschaft und Medienkultur des IfKMW. Seit drei Jahren betreut er zusätzlich Praxisprojekte der cross- bzw. mehrmedialen, digitalen dokumentarischen Fernsehproduktion. Er trug in dieser Zeit dazu bei, zunächst die Magister- und dann die Master-Studierenden im Schwerpunkt Medienwissenschaft und Medienkultur sowie Studierende anderer Master-Schwerpunkte innerhalb des IfKMW und anderer Institute der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie in die  ökonomischen und organisatorisch-planerischen Aspekte der Film- und Fernsehproduktion einzuführen.

Eine große Anzahl von ihm betreuter Seminararbeiten zeugt von seinem hohen Engagement ebenso wie die Tatsache, dass er immer wieder Anregungen zu praxisrelevanten Masterarbeitsthemen gab, die den dann erfolgreichen KandidatInnen einen sehr guten Übergang in die Berufspraxis ermöglichten. Olaf Jacobs ist Autor und Herausgeber praxisrelevanter Fach- und Lehrbücher, die sich u.a. mit der DDR im Unterricht, mit der Finanzierung von Film und Fernsehen, mit der Wissenschaft im Fernsehen und mit der Dramaturgie beschäftigen.

Für seine ausgeprägte Fähigkeit für sein nachhaltiges Engagement beim Theorie-Praxis-Transfer spricht, dass er im renommierten im Springer-Fachverlag (Wiesbaden) die Reihe „Praxiswissen Medien“ herausgibt.

Olaf Jacobs ist außerdem in der Aus- und Weiterbildung tätig u.a. an der Zentralen Fortbildungsstelle von ARD und ZDF (ZFP) bzw. ARD-/ZDF-Medienakademie in Frankfurt/M., in der Fortbildung beim Hessischen Rundfunk, beim Norddeutschen Rundfunk und in der Volontärsausbildung des Mitteldeutschen Rundfunks. Er ist außerdem Mitglied der European Film Academy.

Eigene Medienpraxis gewann Herr Jacobs vor seiner Tätigkeit als Film- und Fernsehproduzent (1996) u.a. als Moderator beim Jugendradio „DT 64“ sowie  als Moderator und CvD beim MDR. Mit seinen Film- und Fernsehproduktionen nahm er an acht internationalen A-Festivals teil und wurde darüber hinaus mit neun Auszeichnungen für seine Filme, u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis 2011, geehrt. Von 2004 bis 2007 war er Mitglied der paralympischen Nationalmannschaft im Segeln.